Klasse 4c - Klassenleitung, Frau Julia Gombert

Erlebnisbauernhof – Highlight am Anfang der 4. Klasse

Vom 11.-13.10. fuhren wir mit unserer Lehrerin und einer Begleitung für drei Tage auf den Seimlhof in Obing, Richtung Chiemsee.
Was wir dort erlebten? – Hier ein paar Berichte und Bilder:
Bericht Tag 1 – Juliette
Am Mittwoch sind wir um 8:30 Uhr losgefahren und um 10 Uhr angekommen. Als erstes hatten wir Freizeit, dann haben wir als Klasse den Bauernhof angeschaut. Als nächstes bin ich zu den Kühen gegangen und habe mit Luca und Franzi den Kühen geholfen, also Futter auf ihre Seite geschoben. Das hat riesen Spaß gemacht, anschließend haben wir unsere Betten bezogen und die Badesachen ins Badezimmer aufgeräumt und sind dann nach einer Weile Freizeit in den Wald gegangen um Stöcke fürs Stockbrötchen zu sammeln. Doch da fanden wir eine Hütte. Als wir die Stöcke gesammelt hatten haben wir Gruppen gebildet und haben Aufführungen vorgespielt. Danach, als wir wieder angekommen sind, haben wir ein Lagerfeuer angezündet und haben auf die Stöcke Teig draufgetan und haben es zu Brot gebacken. Danach sind wir alle schlafen gegangen.




Bericht Tag 2 – Laura
Am frühen Morgen haben sich alle vorbereitet. Ich habe mit Rym, Carola und Sara den Frühstückstisch gedeckt. Nach dem Frühstück sind wir zu den Kühen gegangen, wir hatten viel Spaß. Dann gab es einen Kurs. Dort haben wir aus Milch Butter und Käse gemacht. Danach war wieder Mittagessen. Nach dem Mittagessen hatten wir Freizeit. Nach dem Abendessen haben wir eine Kuscheltierparty veranstaltet. Danach gabs noch eine Nachtwanderung.


Bericht Tag 3 - Giovanni
Morgens früh haben wir gefrühstückt. Wir haben gegessen: Brot mit Käse (auch den Selbstgemachten), unsere eigene Butter und Schinken, plus noch Kakao. Wir hatten nach dem Packen Freizeit. Ich habe Fußball gespielt und war auch bei der Rutsche. Dann habe ich die Kühe gestreichelt. Es gab Mittagessen. Es gab Suppe, Nudeln mit Paprika und Eis. Wir haben uns von den Tieren und Menschen dort verabschiedet. Der Bus war um 14 Uhr da. Wir mussten leider wegfahren.


__________________________________________________

Projekt Brieffreundschaft

Ende Oktober überraschte uns unsere Lehrerin mit Post aus der Nähe von Berlin. Von dort haben uns 17 Kinder aus einer vierten Klasse 17 verschiedene Briefe geschrieben. Natürlich waren wir neugierig, wer unser Briefpartner war. Oft konnten wir etwas über Hobbies, Geschwister und das Lieblingsschulfach erfahren. Manchmal war sogar ein Foto dabei. Zum Glück wussten wir aus der 3.Klasse noch, wie man einen Antwortbrief schreibt. Schon ging es ans Werk, jeder gab sich richtig viel Mühe, denn wir wollten uns ja beim ersten Brief von unserer besten Seite zeigen.

Nun sind wir gespannt, wann wir wieder Post von unseren Partnerkindern bekommen. Hoffentlich noch vor Weihnachten!


__________________________________________________